Über mich

Gekommen, um zu bleiben. Ich bin des Berufs wegen vor 18 Jahren nach Bern gekommen und der Liebe wegen geblieben. Bern ist meine Wahlheimat. Hier fühle ich mich zu Hause und geniesse es, mit meinem Mann auf dem Gurten oder an der Aare zu spazieren, samstags auf dem Bärner Märit einzukaufen und beim jährlich stattfindenden GP mitzulaufen.

Bärn, i ha di gärn. Bern hat eine reichhaltige Palette an Kulinarik, Naherholung und Kultur sowie eine Altstadt, die zum Flanieren einlädt. Ich schätze diese Lebensqualität sehr und will mich aktiv dafür einsetzen, dass sie uns und denen, die nach uns kommen, noch lange erhalten bleibt. Als Rechtsanwältin weiss ich, wie wichtig es ist, im konstruktiven Dialog nachhaltige Lösungen mit Mehrwert für alle Beteiligten zu erarbeiten. Dabei setze ich mich auch für gleiche Chancen für alle ein, so zum Beispiel als Präsidentin des BPW Clubs Bern.

Beruf und Ausbildung

Engagement und Mitgliedschaften

  • FDP Stadt Bern
  • Kandidatin für den Stadtrat der Stadt Bern, Wahlen am 29. November 2020
  • Delegierte der FDP Sektion Untere Altstadt / Obstberg
  • Präsidentin BPW Club Bern seit März 2018
  • Basler Fasnacht, Mitglied Verschnuuffer von Kindesbeinen an, Obfrau (Präsidentin) von 2009 – 2016

Privat

  • 1975 geboren & aufgewachsen in Basel-Stadt
  • Seit 2002 wohnhaft in Bern mit einem zweijährigen Aufenthalt in Irland
  • Verheiratet seit 2006 mit Antoine von Graffenried & leidenschaftliche Patentante von fünf Mädchen
  • Leseratte bei «Angela’s Ashes» von Frank McCourt, «Who moved my cheese?» von Dr. Spencer Johnson und «Am Hang» von Markus Werner & mit Chips auf dem Schoss bei «Amadeus», «Notorious» und «Sommersby»
  • Im Sommer beim Wandern, Joggen und Fahrradfahren & im Winter beim Skifahren und Schneeschuhlaufen